Sehenswürdigkeiten

1

Breisacher St. Stephansmünster

Das Münster in Breisach mit Blick auf den Rhein

Ein ganz besonderes Kleinod grüßt im Südwesten des Kaiserstuhls schon von Ferne – das Breisacher St. Stephansmünster. Hoch auf dem Münsterberg gelegen, überragt das Breisacher Wahrzeichen die Häuser der Altstadt und die Rheinebene. Seine beiden Türme weisen dem Besucher den Weg zu Mehr >

Museum für Stadtgeschichte im Rheintor

Museum für Stadtgeschichte

Museum für Stadtgeschichte im Rheintor

Wechselnde Sonderausstellung. Das Museum verfügt leider über keinen Aufzug.

Das Museum liegt am nordwestlichen Fuß des Breisacher Münsterberges, in unmittelbarer Nähe des „Weinfestgeländes“ beim Rheinhafen. Parkplätze sind vorhanden. Vom S-Bahnhof Breisach ist es zu Fuß in etwa 20 Minuten zu erreichen (über Neutorplatz, Rheinstraße bis Marktplatz. Mehr >

Neuf – Brisach

Luftbild auf Neuf – Brisach

(Foto: Norbert Blau. Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Die Originaldatei ist hier zu finden.)

Eine Festung, an der Wende vom 17. zum 18. Jahrundert erbaut, ist bis zum heutigen Tag fast vollständig erhalten. Die sternförmige Festungsanlage hat eine solche Dimension, daß eine ganze Stadt darin Platz Mehr >

Wein und Sekt

Wein und Sekt

In der Kernstadt von Breisach gibt es einige kleine, feine Weinlagen am Eckartsberg und Augustinerberg. Ausgedehnte Rebberge finden Sie in Nieder- und Oberrimsingen, den Breisacher Stadtteilen am Tuniberg (Einzellagen: Rotgrund und Franziskaner).

Der Tuniberg liegt ca. 7 km von der Kernstadt entfernt. Er überragt als flacher Bergrücken die Mehr >